Grauhörnchen Steckbrief

Grauhörnchen

Grauhörnchen in Deutschland

Das Grauhörnchen ist größer

30 bis 35 cm misst das Grauhörnchen und ist damit deutlich größer als die rotbraunen Eichhörnchen. Es wiegt zwischen 400 und 720 Gramm. Der Lebensraum war ursprünglich in Amerika, doch wurde das graue Hörnchen durch den Menschen importiert.

Verbreitung der Grauhörnchen

Das Hörnchen lebt in den USA und in Kanada. Nach dem Import vom Mensch lebt es nun auch in England, Italien und Südafrika. In Deutschland wird das Hörnchen wohl demnächst die heimischen europäischen Eichhörnchen verdrängen

Ihr Lebensraum

Sie leben in Wäldern und in Parks, wo es Nahrung wie Samen von Buchen, Lerchen und Birken gibt. Auch Fichtensamen wird gerne genommen.

Das Leben der Amerikanischen Eichhörnchen

Die Grauhörchnchen leben in den Bäumen. Zur Nahrungssuche verlassen sie diese und suchen den Boden nach Futter ab. Einen Winterschlaf kennen diese tagaktive Tiere nicht. Im Winter ernähren sie sich vom angelegten Vorrat

Die Fortpflanzung

Hörnchen werfen drei mal im Jahr. Die Aufzucht der Jungen wird von dem Weibchen durchgeführt. Eine feste Paarungszeit gibt es nicht